Kategorie-Archiv: Schurli Blog

Tag 17, 03.10.2016

Finale oh oh! Der geschenkte, zusätzliche Tag  (Feiertag in Deutschland – Tag der deutschen Einheit) ist zu gleich letzter Wiesntag 2016. Heute darf ich echte Schmuckstücken aus Köln zu meinen Gästen zählen. Wir lernten uns beim Karneval kennen, und jetzt statten mir 8 Mitglieder einen Gegenbesuch ab
http://schmuckstueckchen-koeln.de
Mein Bayrisch-Kölner Freund Karli O. kommt als Unterstützung zur Runde – quasi um die Männerquote zu heben :) Gerli  und seineTochter Anna schauen auch nochmals vorbei. Wir verbringen ein paar gesellige Stunden in der Box7 – als wir in die Bratwurst wechseln wollen, kommt noch Alexander Holzmann (Verleger des 30 Jahren Wiesnschurli Buches) samt Familie ins Wohnzimmer. Schwupps ist der Wiesnschurli Tisch wieder besetzt. Da wir gut gekleidet sind – erlaubt das Wetter auch den zweiten Wiesnschurli Tisch im Garten der Bratwurst würdevoll zu verabschieden. Jetzt heißt’s einchecken im Weinzelt – zum letzten Mal für heuer hebt der Wiesnschurli – Flieger mit allen anwesenden Schmuckstücken ab – die Gäste des Weinzelts haben mindestens so eine Freude wie wir. Traditionsgemäß wird auch die gesamte Küchenmannschaft von der Blechblos’n auf die Bühne gebeten um auch diesemTeam, welches meist hinter den Kulissen arbeitet, gebührend Applaus zu zollen. Gerhard und Kerschi sind wie Sterne – auch wenn die beiden nicht immer zu sehen sind bzw. nicht täglich in diesem Blogg erwähnt werden – sind sie doch (Gott sei Dank) immer da gewesen. Also gehen wir drei Musketiere zum Grande Finale in den Himmel der Bayern. Emotionen,Emotionen, Emotionen – in Worte kaum zu fassen.  Abschlussnummer Sierre Madre und dann das absolute Highlight und tolle Botschaft: Heel the world! Gänsehaut pur! Ich wechsel dann nochmals ins Weinzelt zur nächsten Abschiedstour – die Schmuckstückchen sind auch noch da – sehr brav Mädls :) Nachdem ich allen (Büro, Kellner usw) auf Wiedersehen gesagt hab. Geh ich nochmals zur Bar – und traue meinen Augen nicht – aus dem Nichts sind plötzlich auch Gerhard und Kerschi wieder zur Stelle und wir beenden die Wiesn 2016 wie wir sie begonnen haben – nämlich gemeinsam. Gerhard zeigt mir noch eine wichtige What’s App Nachricht: Chefkoch Felix hat schon für morgen die Heimreise – Hendl- Suppe für Schurli zubereitet! Danke i gfrei mi!

17Tage Wiesn, 17Tage super Stimmung, 17Tage tolle Gäste

Bussi vom Oktoberfest / Euer Wiesnschurli

PS: neue Lage noch 348 Tage

img-20161003-wa0009 img-20161003-wa0011 img-20161004-wa0000 img-20161004-wa0005n

 

 

 

 

Tag 16, 02.10.2016

Willkommen zurück, Wiesnwiederholungstäter 2016 Frlorian K. ist wieder angereist! Ein großes Hallo in der Box 7 war im sicher. Roli (Tourismuschef Obertauern) wird von mir mit dem Augustiner Orden in Sterling Silber geehrt – warum ich auf dem Foto nicht lächele: bei staatstragenden Momenten muß auch ich Continence bewahren :) Da auch der Wettergott traurig ist, dass die Wiesn 2016 bald vorbei ist, bleiben wir bis 16:00 Uhr im Wohnzimmer Boxe7. Buntes Treiben herrscht heute – sie sind alle da ( Mira, Gerhard, P2 und Konsorten, Kerschi, Florian, Birgit , Franzi und Emmy) gemeinsam geht’s dann Richtung Bratwurst – scheint so, als ob’s Wetter doch noch aufreißt. Also belagern wir den Wiesnschurli Tisch und machen das, was wir am Besten können: Schmäh führen. Aber jetzt hurtig die paar Schritte zum Weinzelt – der Flieger hebt ohne delay mit voller Besatzung ab: mein heutiges Flugpersonal, Mira, Emmy, Klaudia und Birgit. Großer Jubel im Weinzelt und wir genießen den Rundflug.  Cristian Macedonschi (Veranstalter des Oktoberfestes in Rumänien) ist mit 12 Mann hoch heute angekommen. Sie hatten eine Abendreservierung im Kaiserschmarren und waren extremst zufrieden. Ich holte Sie danach zu uns ins Weinzelt und am Weg zum Tisch traf Cristian 3 ehemalige Kollegen vom Zivildienst vor 20 Jahren in Nürnberg. Wenn das kein schöner Zufall ist.

Bussi von der Wiesn – Euer Schurli

img-20161003-wa0002 img-20161002-wa0017 img-20161002-wa0009

 

Tag 15, 01.10.2016

Auf geht’s zum letzten Wiesnwochenende 2016. Ich möchte zum Ende hin die Gelegenheit nutzen, mich bei ‚meinen‘ Wiesnbedienungen im Stammzelt Augustiner auf’s herzlichste zu bedanken. Es war wie immer perfekt, wir verbrachten viele gemeinsame lustige Stunden zusammen. Mitte August, kurz vor unserer 4. Österreich-Bayrischen Flossfahrt traf ich Hanni von den Nürnberger Nachrichten für ein Interview – sie schaute auch letzten Sonntag auf der Wiesn einen Sprung vorbei – und heute erschien der Artikel (wird auf der HP nachgereicht). Einige Leser dieser Zeitung kamen in der Box7 für Selfie’s und Autogrammkarten vorbei (was meinen langjährigen Wiesnfreunden immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zauberte). Mein nächster wichtiger Event nach dem Oktoberfest ist das jährliche Ski-Opening in Obertauern und daher freute ich mich sehr über den Besuch aus der Tauern Region (Isi, Sandra, Roli und Traute). Heute wird der Spieß umgedreht – ich habe keine Gäste (niemals am Samstag) aber ich darf heute Gast sein – bei P2 und dem Rest der coolen Gang (endlich vollzählig – Charly ist als Schlusslicht heute angereist). Praktikum erfolgreich beendet, die Buben sind flügge und organisieren sich selbst. Also freu ich mich auf die Reservierung im Weinzelt und das unsagbar köstliche Wiener Schnitzel :) Danke Burschen. Wegen dem Wiesnhit 2016 – für mich eindeutig das Isländische UH! Das war schon während der EM so sympathisch und passt daher hervorragend auf die Wiesn. Danke Island!

Bussi vom größten Volksfest der Welt / Euer Schurli

img-20161001-wa0013 img-20161002-wa0001

Tag 14, 30.09.2016

The boys are back in town – eine fixe Konstante – wie das Amen im Gebet. Zum letzten Wiesnwochenende reisen die Buben unter der Führung von P2, Mandi und TommiMo an. Noch mehr österreichische Verstärkung aus Amstetten unter der Leitung von Alois und Michi, aus Wien angereist die nächste Partie Ludwig, Thomas, Wolfram und Erich. Zeltchef Manfred Vollmer hat auch Gäste aus Österreich – Chefredakteure der Bundesländernachrichten – und alle gemeinsam dürfen wir einer Zeltführung durchs Augustiner beiwohnen. Die letzten Sonnenstrahlen müssen genutzt werden – und das am Besten in der Bratwurst. Der Wiesnschurli-Tisch wird von uns belagert bevor es zum Boarding ins Weinzelt weitergeht. Die schweizer Freunde haben sich gewünscht, dass Sascha heute mein Co-Pilot sein darf – diesem Anliegen entspreche ich gerne. Als Dankeschön gibt’s einen weiteren Freundschaftspin für mich – Österreich – Schweiz! Leider kein Foto aber der schnellste Mann der Welt – Usain Bolt hat heute auch im Weinzelt gefeiert.

Bussi aus München – euer Wiesnschurli

img_8315 img_8332 img-20160930-wa0015

Tag 13, 29.09.2016

Ein weiterer Tag im Paradies und freu mich, ganz ohne Verschleiss – Spuren, wie am ersten Tag. Wiedersehen mit großer Freude gibt’s mit meinen Schweizer Freunden Adrian und Konsorten und musikalischer Besuch aus der Heimat (Heimatland-Echo aus dem Pongau) durften diesen Klängen heuer bei Rupi’s 50er beim Dichtlwirt in ‚Peham‘ (Pöham) lauschen. Sehr brav und mit perfekter Wiesndisziplin sind auch die Brüder Quell und Michi wieder pünktlich im Augustiner Festzelt und weitere Freunde und Wiesnfans aus Tulln sind auch anwesend Simone, Christian und Ferdi. Extra erwähnen möchte ich auch Manuel aus Kassel – er ist gestern extra einen Tag vor seiner Truppe angereist um diesen Tag mit mir in meinem Rhythmus zu verbringen – Top Leistung – Top Wiesndisziplin. Ich habe heuer bewusst nur ganz wenige Interview-Anfragen angenommen um meinen Traumurlaub ohne viel Unterbrechung mal genießen zu können. Für Christopf von Bild-München mache ich die rühmliche Ausnahme – er berichtet heuer live von der Wiesn auf FB (ihr habt das Interview sicher schon gesehen – habe dies gleich nach Erscheinen auf meiner FB-Seite geteilt). Bei Kaiserwetter gibt’s die übliche Tour durch die schönsten Gärten auf dem Festgelände (Käfer und Bratwurst). Mit Delay hebt der Wiesnschurli-Flieger mit neuer Besatzung (Susi & Sandra) erst gegen 20:00 Uhr ab. Das Weinzelt ist gut gefüllt und die Stimmung hervorragend.

Bussi vom Oktoberfest/ Euer Wiesnschurli

img-20160930-wa0002 img-20160930-wa0004 img-20160930-wa0009

Tag 12, 28.09.2016

Meine beiden Prinzen (Unterkunftgeber während meiner Zeit im Paradies) Bob&Pulmi begleiten mich heute ins Augustiner Festzelt. Dort angekommen müssen wir nicht lange auf die heutigen Gäste warten. Die Brüder Quell (Leopold und Mathias) und Michael kommen nicht mit leeren Händen. Sie schenken mir einen silbernen Augustiner Anstecker mit Gravur: Alles beginnt und endet mit der Wiesndisziplin. Heute erfahre ich die Wahrheit, anfangs haben sie meine ewigen Worte wegen der Wiesndisziplin belächelt – aber im Laufe der Zeit, haben sie es verstanden und leben gelernt. Bin fast zu Tränen gerührt wie die Burschen mir eine Lobeshymne über eben die Wiesndisziplin halten. Ein weiterer Höhepunkt ist heute der Besuch im Hofbräu Zelt. Wir (die Berghammer’s, Franzi, Gerhard, Kerschi, Manuel, Leopold, Mathias, Michael) bekommen einen Sonderführung durchs Festzelt und dürfen auch hinter die Kulissen blicken. Unser ‚Fremdenführer‘ ist kein geringerer als der Zeltchef persönlich – der äußerst sympathische Ricky Steinberg! Später im Weinzelt – fühl mich fast verloren so alleine auf der Bühne – zum Glück sind meine musikalischen Freunde von der Blechblos’n da. Zwei Jahre nach der legendären Ära ‚Sonnbühl/Tomschy‘ im Weinzelt, taucht aus dem Nichts plötzlich Christof auf – die Wiedersehensfreude auf der Wiesn ist groß! Bevor ich es vergesse, bitte schaut auch auf der neuen HP (Zeltguide für die Wiesn – ich habe auch ein Statement abgegeben) vorbei:

http://www.alpenwelt-versand.com/magazin/oktoberfest-zeltguide/

Bussi aus München/ Euer Schurli

img-20160928-wa0024 img-20160928-wa0022 img-20160928-wa0016

Tag 11, 27.09.2016

Die Veranstalter der Wiener Neustädter Frühlingswiesn (Prädikat sehr empfehlenswert) Rizo und Martin sind da, bin sehr erfreut, dass sie auch den Frühlingswiesnschurli (lernten uns heuer ebendort kennen) einmal mit zum Original mitgenommen haben. Bei der Schi-Flug WM am Kulm lernte ich Daniela & Max vom Eggerstüberl in Tauplitz kennen – auch sie sind heute zu Besuch bei mir. Beim Kölner Karneval traf ich Andreas, Gregor Oliver und Matthias (seit Jahren Kölle Aalaf Fans) und wir vereinbarten ein Wiedersehen auf der Wiesn, und da sind sie :) Ich zeige der gesamten Truppe die Ochsenbraterei – OX Uwe 64/11 Zentner – dreht seine Runden. Das Mittagsmahl (Steckerlfisch – ein Gaumenschmaus) nehmen wir aber in der Fischer Vroni zu uns, wo auch mein Sachverständiger Kollege aus Bayern Ernstl zu uns stoßt. Als ‚Nachtisch‘ geht’s wieder zu ‚meinem Geheimtipp‘ Gerd, den Roinaufhaua – wie immer Gefahr für die Lachmuskeln :) Nachmittags belagern wir den Wiesnschurli-Tisch in der Bratwurst um Abends im Weinzelt diesen Wiesntag ausklingen zu lassen. Dort hatte ich auch noch, ein für mich schönes Erlebnis. Michi Högl (Chef der Abend Band – Högl’s Fun Band) holte mich auf die Bühne um  mich seinem Publikum als größten Wiesnfan vorstellen und mit mir ein paar Takte zu plaudern.

Bussi von der Theresienwiese – euer Schurli

img-20160928-wa0000 img-20160928-wa0002 img-20160928-wa0006 img-20160928-wa0009

Tag 10, 26.09.2016

Zweiter Wiesnmontag, traditionsgemäß das Treffen meiner Bodenlegerkollegen, und wie gewohnt sind alle pünktlich zur Stelle. Ein weiteres Familienmitglied ist nun bei mir im Paradies, mein Bruder Thompson mit seiner Anne. Meine langjährigen Freunde Petra & Reini, und Lizzy sind auch mit von der Partie. Plötzlich steht ein ‚älteres‘ Ehepaar vor mir: Schurli kannst dich noch an uns erinnern?… Ich muß leider verneinen – dann zeigen sie mir ein 15Jahr altes Foto von einem Segelturn in der Türkei! Das war ausschlaggebend und wir ließen die alten Erinnerungen bei einer Maß wieder aufleben. Ich ziehe nun mit den Bodenleger Kumpanen übers die Festgelände und wir genießen die Sonne in den herrlichen Gastgärten der Festwirte. Zur Abendreservierung sind wir in der Bratwurst . Danke an Werner Hochreiter uns sein gesamtes Team, für die immer tollen Tische und das exzellente Service und Essen!

Musik und Stimmung: top top top!…ist auch die Meinung meiner Wiesnprinzessin Sophie!

Soweit ich das Beurteilen und erleben darf, das Sicherheitskonzept der Stadt München ist sehr sehr gut, kann mir nicht vorstellen, dies besser um zu setzen. Ich empfinde das Security Personal überaus professionell und freundlich!

Bussi von der Wiesn

img-20160927-wa0000 img-20160927-wa0001

Tag 9, 25.09.2016

Der Wettergott ist doch ein Wiesnfan, genau wie meine Wiesnprinzessin Sophie, die heute anreist. Gemeinsam mit meinen Kindern spaziere ich zur Bavaria und zu dritt genießen wir das Standkonzert aller Oktoberfestkapellen. Seit 1985 ist dies ein fixer Bestandteil der Wiesn – es findet immer am zweiten Sonntag statt. Die Freunde von Sophie kommen uns im Wohnzimmer besuchen. Heute treffe ich auch Augustiner Zeltbetreiber Hr. Vollmer und freue mich über das herzliche Wiedersehen. Das Highlight des Tages ist jedoch das gemeinsame Ständchen der Sumpfkröten und Blechblos’n zum 76er für den liebenswerten Mandel Willy. Auch möchte ich heute wiedermal danke an Fredy – den Küchenchef des Weinzelts sagen! Die glasierte Leber – wie jedes Jahr ein Traum!!! Danke auch an Stefan für die Abendeinladung in der Bratwurst – es freut mich, dass auch Costa nach seinem Griechenlandurlaub wieder im Lande ist, um mit uns zu feiern.

Bussi aus dem Paradies Euer Schurli

 

img-20160925-wa0006 img-20160925-wa0009 img-20160926-wa0002

Tag 8, 24.09.2016

Wiesnhalbzeit und beginn des Italiener Wochenendes. Die Theresienwiese ist gut besucht, aber trotzdem schwer entspannt. Die Schausteller und Imbissbuden leiden unter dem Besucherrückgang. Wir Gäste genießen diesen Zustand, es ist eine extrem ruhige friedliche Wiesnzeit. Bestens gelaunt treffen meine heutigen Gäste aus dem ÖSV Schilager ein. Christoph Nösig feiert seinen Polterabend und Philipp Schörghofer als sein Trauzeuge hat diesen Wiesntag für ihn und seine Freunde organisiert. Gemeinsam verbringen wir viele ausgelassene Stunden und im Weinzelt dann der große Auftritt. Der Bräutigam muss ins Dirndl, Flo und David bleiben in der Lederhose und alle zusammen heben wir beim Fliegerlied ab.

Heute noch eine große Bitte an die werten LeserInnen dieses Blogs.

Für alle die es noch nicht wissen, da die Sendung in Deutschland leider nicht empfangen werden kann. Ich mime auf Puls4 jeden Montag um 21.05 Uhr den Wirt bei der Sendung: Sehr witzig!?

Ich bitte euch nun für uns zu Voten (1x wöchentlich ist dies möglich)

www.kabarettpreis.at

Lieben Dank und viele Grüße aus dem Paradies

Euer Schurli

img-20160925-wa0001 img-20160925-wa0000